HERZLICH WILLKOMMEN! abts+partner ist eine Ärztesozietät mit gynäkologischem Schwerpunkt. Mit 150 Mitarbeitern an derzeit 11 Praxisstandorten in Schleswig-Holstein bieten wir unseren Patienten eine wohnortnahe Basisversorgung, ambulant-spezialärztliche Leistungen und ein stationäres Leistungsspektrum aus einer Hand. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen!

Pränatale Diagnostik

Die pränatale, also vorgeburtliche Diagnostik des ungeborenen Kindes wird immer wieder als sehr kontrovers empfunden und diskutiert. Das liegt zum einen daran, dass die Schwangerschaft ein sehr besonderes Ereignis für die werdenden Eltern ist: Die Freude überwiegt und man möchte sich keine unnötigen Sorgen machen. Und nicht alle Eltern möchten unbedingt jedes Detail über ihr Kind wissen. Auch ist der Informationsstand der werdenden Eltern bezüglich pränataler Diagnostik sehr unterschiedlich und es kursieren viele Gerüchte, Halbwahrheiten und Fehlinformationen in den öffentlichen Medien. Und nicht zuletzt gibt es große Qualitätsunterschiede in der Art der pränatalen Diagnostik, die davon abhängig sind, wo und welche Untersuchungen durchgeführt werden.

Die Basis-Ultraschalldiagnostik in der Schwangerschaft wird von der betreuenden Frauenärztin bzw. dem betreuenden Frauenarzt durchgeführt. Bei diesen Untersuchungen werden bestimmte Risiken oder Fehlbildungen in der Regel erkannt. Es gibt aber eine ganze Reihe, dazu zählen auch schwere Fehlbildungen wie z.B. viele genetische Defekte, bestimmte schwere Herzfehler etc., die bei den Routineuntersuchungen in der Regel nicht erkannt werden können. Wenn also die betreuende Frauenärztin bzw. der betreuende Frauenarzt einen bestimmten Verdacht hat, Ultraschallbefunde nicht sicher beurteilen kann oder aber, wenn eine schwangere Frau zusätzliche Sicherheit durch spezielle Untersuchungen wünscht, kann es sehr sinnvoll sein, einen spezialisierten Pränatalmediziner aufzusuchen.

Es gibt heutzutage eine Vielzahl an Untersuchungsmöglichkeiten, die durch erfahrene Spezialistinnen/ Spezialisten ausgeführt, eine sehr hohe Sicherheit bezüglich des Gesundheitszustandes des ungeborenen Kindes bieten. Das erweiterte Erst-Trimester-Screening kann z.B. in der 12. – 14. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Hierbei handelt es sich um eine frühe sogenannte Feindiagnostik zum Ausschluss vieler schwerer, teils nicht mit dem Leben vereinbarer Fehlbildungen sowie der Risikoabschätzung bestimmter genetischer Erkrankungen. Auch können Frauen mit einem erhöhten Risiko für Schwangerschaftskomplikationen, wie z.B. Mangelversorgung des Kindes, frühzeitig erkannt werden. In den weitaus meisten Fällen ergibt diese Untersuchung einen normalen Befund und die weitere Schwangerschaft kann beruhigt genossen werden. In den Fällen mit auffälligen Ultraschallbefunden oder erhöhtem Risiko für Komplikationen im Verlauf der Schwangerschaft können weiterführende Untersuchungen sinnvoll sein.

Bei einem leicht erhöhten Risiko, z.B. für genetische Defekte, kann in vielen Fällen durch einen risikolosen Bluttest ein beruhigendes Ergebnis erzielt werden. In ausgewählten Fällen kann aber auch eine sogenannte invasive Diagnostik (z.B. die Punktion der Plazenta oder die Fruchtwasseruntersuchung) sinnvoll sein.

Bei allen diesen Möglichkeiten darf nie vergessen werden, dass die Vorstellungen und Wünsche der werdenden Eltern bezüglich der vorgeburtlichen Untersuchung ihres Kindes sehr unterschiedlich sein können. Deswegen ist uns die ausführliche Beratung und Information der werdenden Eltern – bereits bevor sie sich für oder gegen bestimmte Untersuchungen entscheiden – ein Hauptanliegen.

Unser Team im Zentrum für Pränatale Medizin bietet alle heute gängigen Formen der pränatalen Diagnostik an. Hierbei gelten bei uns höchste Anforderungen sowohl für die Qualität der verwendeten Ultraschallgeräte als auch für die Qualifizierung der untersuchenden Ärztinnen und Ärzte. Im Vordergrund unserer Arbeit stehen aber die Vorstellungen und Wünsche der werdenden Eltern.

Wir informieren und beraten Sie im persönlichen Gespräch gerne ausführlich über alle Möglichkeiten – Sie entscheiden, welche Form der Diagnostik für Sie die richtige ist!

Termine für die pränatale Diagnostik können Sie hier vereinbaren:

Zentrum für Pränatale Medizin | Standort Kiel

Gesundheitszentrum Kiel-Mitte
Prüner Gang 15, 3.OG
24103 Kiel
Tel. 0431 9741346

Zentrum für Pränatale Medizin | Standort Flensburg

Gesundheitszentrum Mølledam
Bahnhofstr. 23c
24937 Flensburg
Tel. 0461 5050650