HERZLICH WILLKOMMEN! Die a&p MVZ GmbH ist eine Ärztesozietät mit gynäkologischem Schwerpunkt. Mit über 200 Mitarbeiter:innen an derzeit 15 Praxisstandorten und verschiedenen internistisch-gynäkologischen Zentren in Schleswig-Holstein bieten wir unseren Patient:innen eine wohnortnahe Basisversorgung, ambulant-spezialärztliche Leistungen und ein stationäres Leistungsspektrum aus einer Hand. Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Gesundheit anvertrauen!

Informationen zur Feindiagnostik (22. SSW)

Diese Untersuchung wird bevorzugt um die 22. Schwangerschaftswoche durchgeführt. Zu dem Zeitpunkt sind alle Organe ausgebildet und können detailliert untersucht werden.  Es ist jetzt somit möglich, auch Fehlbildungen zu diagnostizieren, die sich im ersten Trimester noch nicht darstellen. Durch die Beurteilung aller Organe sowie des Skelettsystems ist es möglich, ca. 90% der Fehlbildungen zu erkennen oder auszuschließen. Angeborene Herzfehler gehören zu den häufigsten Fehlbildungen bei Neugeborenen.

Bereits im Rahmen des Erst-Trimester-Screenings kann durch eine frühe Herzdiagnostik (Echokardiographie) ein Großteil der Herzfehler erkannt bzw. ausgeschlossen werden. Die spezielle Herzdiagnostik ist aber auch ein wesentlicher Bestandteil des Zweit-Trimester-Ultraschalls. Das Herz ist jetzt deutlich größer als noch im 1. Schwangerschaftsdrittel und es können noch mehr Details erkannt werden. Im Rahmen der Echokardiographie werden Herzfrequenz, das Aussehen und die Durchblutung des Herzens sowie der herznahen Blutgefäße detailliert untersucht. So können Herzfehlbildungen bereits während der Schwangerschaft ausgeschlossen bzw. diagnostiziert werden und die betroffenen Eltern sowie Geburtshelfer und Kinderärzte können rechtzeitig die notwendigen Vorbereitungen treffen, um dem Kind eine optimale Betreuung und Versorgung nach der Geburt zu ermöglichen.

Im Rahmen der Feindiagnostik wird außerdem eine Doppler-Sonographie der mütterlichen Gebärmutterarterien durchgeführt. So kann das Risiko für die Entstehung einer Schwangerschaftsvergiftung (Präeklampsie) bzw. einer Wachstumsverzögerung abgeschätzt werden.  

Weitere Informationen und Termine erhalten Sie im Zentrum für Pränatale Medizin von abts+partner